Sufismus – Der Weg der Liebe
no-img

 

(Auszug aus einer Sohbet von Sheikh Eşref Efendi)

Sufismus findet sich im Judentum, im Christentum, im Islam, in allen Religionen wieder. Sufismus ist der Ruf der göttlichen Liebe, die aus dem Nicht-Sein eine ganze Existenz erschuf. „Komm“ ruft sie, „wer immer Du bist!“

Sufismus ist ein spiritueller Weg, der zur göttlichen Liebe führt.

Ein Sufi ist jemand, der sein Herz ganz auf die göttliche Gegenwart ausrichtet und in jedem Atemzug Seiner gedenkt.

Sein Ziel ist es, in den endlosen Ozean der göttlichen Liebe einzutauchen und Eins zu werden mit dem Einen, der aus dem Nicht-Sein eine ganze Existenz erschaffen hat.

Die goldene Kette des Naqshbandiyya Ordens
no-img

 

Die Goldene Kette des Naqshbandiyya-Sufi Ordens

Der ehrenwerte Naqschibandi Sufi Weg ist eine Schule des Geistes und eine Praxis, die an erster Stelle die Wahrheit stützt.

Die Bezeichnung des Naqshbandi Ordens hat sich von Jahrhundert zu Jahrhundert verändert. Zur Zeit Shah Naqshband er als "Naqschibandiya" bezeichnet. Naqsch bedeutet die perfekte Eingravur des Namen Gottes auf das Herz des Suchenden. Und heute ist er unter dem Namen "Naqschibandiya-Rabbaniya" bekannt.

Es gilt auf dem Weg des Entwerdens und der Erfahrung der göttlichen Gegenwart sich Gottes Präsenz bewusst zu werden. Dieser Weg ist die vollkommene Reflektion der Perfektion. Er ist der Weg der Heiligung seines Wesens durch den ständigen Kampf gegen seine eigene niedere Triebseele, dem Ego. Er beginnt mit der Anziehung und der Umarmung der völligen göttlichen Liebe, welche einst dem ersten Freund des Propheten (sav), Abu Bakr (ra) gewährt wurde.

Sein Wissen und Seine Weisheit wurde über die Jahrhunderte von einer ununterbochenen Kette aus 40 Großsheikhs bis in die heutige Zeit überliefert und sind heute in Großsheikh Nazım al-Haqqani lebendig.

Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurde Sheikh Nazım Efendi - aufgrund seiner Wahrhaftigkeit zu einem der wichtigsten geistigen Führer unserer Zeit. Sein Einfluss nimmt sowohl im Westen als auch in den traditionell muslimischen Gebieten ständig zu.

Er ist der 40. Scheich der Naqschbandiya, eines Sufi-Ordens, der mit dem Propheten Mohammad, auf dem der Friede sei, seinen Anfang nahm.

Nach Auffassung der Sufis empfing der Prophet göttliches Wissen, das er - von Herz zu Herz - an seine geistigen Nachfolger weitergab.

Sheikh Muhammad Nazım Adil al-Haqqani
no-img

 

Sheikh Muhammed Nazım Adil al-Haqqani ist der Imam der Aufrichtigen, das Geheimnis der Heiligkeit, der am Ende des zwanzigsten Jahrhunderts den Naqshbandi Orden mit himmlischer Rechtleitung und der prophetischen Ethik stärkte. Von neuem versah er diese Welt mit der Liebe Gottes und die Seiner Geliebten, nachdem sie schon von der Finsternis der Unruhen, des Schreckens, des Zorns und des Unwillens betrübt schien.

Sheikh Muhammed Nazım Adil al-Haqqani ist der Schlüssel der Geheimnisse, der Wärter des Lichtes, der Sheikh der Sheikhs, der Sultan der Asketen und Frommen und der Führer der Wahrhaftigen. Ihm ward unmittelbar das göttliche Wissen zuteil geworden und er erleuchtet mit der Fackel dieses Wissens das neue Millennium. Er ist der Regen, der dem Ozean des Wissens dieses Ordens entsprang, welcher allen Geschöpfen dieser Welt neuen Lebenssaft spendete. Er ist der Heilige der sieben Kontinente und sein Licht zieht Menschen von überallher an. Das Kleid des Lichtes aus der göttlichen Gegenwart wurde ihm angelegt. Er ist die Orchidee in der Erde der göttlichen Liebe, die Sonne der Universen, der Heilige mit den beiden Flügeln, mit denen er das Wissen der äußeren Form und inneren Wirklichkeit umfasst.

Heilwissen der Sufis

 

Diejenigen Heilmethoden, die auf dieser Seite aufgeführt werden, finden in der Sufitradition seit über 1000 Jahren Anwendung. Sheikh Muhammed Nazim al Haqqani, öffnet eine Schatztruhe orientalischer Heilweisheit, die Antwort auf Krankheiten und außergewöhnliche Zuständen gibt.

Im folgenden sind nähere Informationen über die heilende Wirkung von erlesenen Pflanzen und auf pflanzlicher Basis hergestellten Produkten zu finden.

Sämtliche hier angegeben Anwendungsgebiete für die traditionellen Heilmethoden der Sufis sind Empfehlungen und ersetzen keinesfalls einen Arztbesuch und dessen fachmännische Diagnose und Therapie. Sie sind als geschichtliche Information zu werten und stehen in keiner Konkurrenz zu pharmazeutischen Heilmitteln.

Sufi-Art :: Gloria Esposito