Bilinmeyen hakikatler

Haklar:

Hamburg eyalet mahkemesinin vermis olduğu karara göre, gerekirse sayfamızdan Links (Bağlanti) bölümü aracılığıyla ulasilabilen yabancı internet sayfalarınvn içeriğinden sorumluyuz.
Bu karara iliskin "Der wahre Mensch e.V." olarak kati sekilde vurgularız ki; Hiçbir internet sayfasi gerek düzenleme gerek içerik yönünden tesirimiz ve etkimiz altında değildir. Bu yazı aracılvğıyla internet sayfamızın Link bölümü üzerinden bağlanılan internet sayfalarıyla ilgi ve alakamizin olmadvğını ve yayınladıkları içeriklerin tarafımızdan benimsenmedigini beyan ediyoruz. Bu açıklama Sitemizin Link bölümüne kayıt edilmis tüm internet sayfaları için geçerlidir. Eger Sayfamız aracılığıyla bağlanılan internet sayfalarında kanunları ihlal eden fiiller tespit ettiyseniz, bu sayfaların Link bölümümüzden çıkartılmaları için tarafımıza bildirmenizi önemle rica ederiz. Kontak adresimiz: info@sufi-zentrum-rabbaniyya.de

Teşekkür ederiz.

Muhammed in der Bibel

Im 5. Buch Moses 18, gibt Moses wieder, was Gott ihm sagte: “Ich will ihnen einen Propheten, wie du bist, erwecken aus ihren Brüdern und Meine Worte in seinen Mund geben; der soll zu ihnen reden alles, was ich ihm gebieten werde. Doch wer Meine Worte nicht hören wird, die er in Meinem Namen redet, von dem will ich´s fordern” (5.Mose 18:18-19).1

http://deutsch-muslime.de/index.php/mhmd-in-der-bibel

 

 

 

Was spricht die Bibel über Muhammad (sav)

Einer der Glaubensartikel im Islam schreibt den Glauben an die Offenbarungen Gottes in verschiedenen Büchern vor. Das bedeutet, daß Muslime am göttlichen Ursprung der Bibel nicht zweifeln, gleichwohl ihnen bewußt ist, daß die Ursprünglichkeit der heute vorliegenden Bibelfassung, im Gegensatz zu der des Qur'ans verlorengegangen ist.

Die Schriften der Bibel enthalten als Offenbarungen Gottes unzählige Prophezeiungen, wie dies von den Christen ja auch bekräftigt wird.

Leider mag es für manche Menschen, welche sich selbst für aufrechte Christen halten ein übermächtiges Argument sein, den Islam als wirkliche Offenbarung Gottes deshalb nicht zu akzeptieren, da sie meinen, ihr eigenes Buch der Prophezeiungen, die Bibel enthalte kein Wort über den Propheten nach Christus. Dies liefert ihnen die Begründung dafür, die göttliche Gesandtschaft Muhammads (Friede und Segen sei auf ihnen beiden) nicht anzuerkennen.

http://www.way-to-allah.com/islam_zum_kennenlernen/bibelmohammed.htm

 

 

 

Biblische Prophezeihungen von Muhammad (sav): Bezeugungen von Gelehrten

Die biblischen Beweise, daß Muhammad kein falscher Prophet ist. Teil 1: Die Schwierigkeiten, biblische Prophezeihungen zu diskutieren und Erläuterungen einiger Gelehrter, die bestätigen, daß Muhammad in der Bibel angekündigt wurde.

http://www.islamreligion.com/de/articles/200/

 

 

 

Prophet Muhammad (sav) in various world’s religious Scriptures

Prophet Muhammad (sav) in various world’s religious Scriptures like in Hinduism, Christianity, Buddhist Scriptures, Jewish Scriptures, Parsi Scriptures

Prophet-Muhammad-pbuh-in-various-worlds-religious-Scriptures

 

 

 

Prophet Muhammad (sav) in Hindu Scriptures

The Vedas contain many prophecies about Prophet Muhammad. Some European and Hindu translators of the Vedas have removed the name referring to the Prophet, while others have tried to explain away the mantras (verses) on his life events, Ka’bah, Makkah, Medinah, Arabia, and other events using the terminology of the Hindus, such as purification rituals, and lands and rivers in India. Some mantras containing prophecies are inter-mixed with explanatory phrases, and it may be that these were commentaries and explanatory notes on the prophecies, which later became a part of the prophecy.

http://www.cyberistan.org/islamic/prophhs.html#moreprop

 

 

 

Alles Schall und Rauch

Es ist die Pflicht eines jeden Menschen immer gut informiert zu sein, damit man die richtigen Entscheidungen treffen kann.

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/

 

 

 

Wie gefährlich ist der Islam?

Eine sehr schöne Diskussion fand vor kurzem im Nachrichtenkanal N24 zwischen Michel Friedman und Dr. Ulf Ulfkotte auf der einen und Hadayatullah Hübsch als Vertreter der Muslime auf der anderen Seite statt. Da brachten Friedmann und Ulfkotte all die abgestiegendsten Vorurteile vor, die von Hadayatullah Hübsch – mâ schâ Llâh! – souverän zurückgewiesen wurden.

http://www.islampress.de/2007/8/25/eine-sehr-schoene-diskussion

 

 

 

 

powered by webEdition CMS