Links zu Wissenswerten

Disclaimer:
Der Entscheidung des Landgerichts Hamburg, dass wir gegebenenfalls den Inhalt von fremden Internet-Seiten mit zu verantworten haben, die von uns durch Links aufgerufen werden können, ist mit der folgenden Erklärung begegnet:

Wir betonen ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten anderer Anbieter haben. Wir distanzieren uns hiermit von allen Inhalten der Seiten anderer Anbieter, die mit Verknüpfungen (Links) von unseren Programmen aufgerufen werden können, und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.
Diese Erklärung gilt für alle auf unseren Seiten angebrachten Links.

Sollte Ihnen ein Rechtsverstoß auf einer von uns verlinkten Seite auffallen, teilen Sie uns dies bitte umgehend unter " info@sufi-zentrum-rabbaniyya.de " mit, damit wir den Link gegebenenfalls entfernen können.

herzlichen Dank.

Muhammed in der Bibel

Im 5. Buch Moses 18, gibt Moses wieder, was Gott ihm sagte: “Ich will ihnen einen Propheten, wie du bist, erwecken aus ihren Brüdern und Meine Worte in seinen Mund geben; der soll zu ihnen reden alles, was ich ihm gebieten werde. Doch wer Meine Worte nicht hören wird, die er in Meinem Namen redet, von dem will ich´s fordern” (5.Mose 18:18-19).1

http://deutsch-muslime.de/index.php/mhmd-in-der-bibel

 

 

 

Was spricht die Bibel über Muhammad (sav)

Einer der Glaubensartikel im Islam schreibt den Glauben an die Offenbarungen Gottes in verschiedenen Büchern vor. Das bedeutet, daß Muslime am göttlichen Ursprung der Bibel nicht zweifeln, gleichwohl ihnen bewußt ist, daß die Ursprünglichkeit der heute vorliegenden Bibelfassung, im Gegensatz zu der des Qur'ans verlorengegangen ist.

Die Schriften der Bibel enthalten als Offenbarungen Gottes unzählige Prophezeiungen, wie dies von den Christen ja auch bekräftigt wird.

Leider mag es für manche Menschen, welche sich selbst für aufrechte Christen halten ein übermächtiges Argument sein, den Islam als wirkliche Offenbarung Gottes deshalb nicht zu akzeptieren, da sie meinen, ihr eigenes Buch der Prophezeiungen, die Bibel enthalte kein Wort über den Propheten nach Christus. Dies liefert ihnen die Begründung dafür, die göttliche Gesandtschaft Muhammads (Friede und Segen sei auf ihnen beiden) nicht anzuerkennen.

http://www.way-to-allah.com/islam_zum_kennenlernen/bibelmohammed.htm

 

 

 

Biblische Prophezeihungen von Muhammad (sav): Bezeugungen von Gelehrten

Die biblischen Beweise, daß Muhammad kein falscher Prophet ist. Teil 1: Die Schwierigkeiten, biblische Prophezeihungen zu diskutieren und Erläuterungen einiger Gelehrter, die bestätigen, daß Muhammad in der Bibel angekündigt wurde.

http://www.islamreligion.com/de/articles/200/

 

 

 

Prophet Muhammad (sav) in various world’s religious Scriptures

Prophet Muhammad (sav) in various world’s religious Scriptures like in Hinduism, Christianity, Buddhist Scriptures, Jewish Scriptures, Parsi Scriptures

Prophet-Muhammad-pbuh-in-various-worlds-religious-Scriptures

 

 

 

Prophet Muhammad (sav) in Hindu Scriptures

The Vedas contain many prophecies about Prophet Muhammad. Some European and Hindu translators of the Vedas have removed the name referring to the Prophet, while others have tried to explain away the mantras (verses) on his life events, Ka’bah, Makkah, Medinah, Arabia, and other events using the terminology of the Hindus, such as purification rituals, and lands and rivers in India. Some mantras containing prophecies are inter-mixed with explanatory phrases, and it may be that these were commentaries and explanatory notes on the prophecies, which later became a part of the prophecy.

http://www.cyberistan.org/islamic/prophhs.html#moreprop

 

 

 

Wie gefährlich ist der Islam?

Eine sehr schöne Diskussion fand vor kurzem im Nachrichtenkanal N24 zwischen Michel Friedman und Dr. Ulf Ulfkotte auf der einen und Hadayatullah Hübsch als Vertreter der Muslime auf der anderen Seite statt. Da brachten Friedmann und Ulfkotte all die abgestiegendsten Vorurteile vor, die von Hadayatullah Hübsch – mâ schâ Llâh! – souverän zurückgewiesen wurden.

http://www.islampress.de/2007/8/25/eine-sehr-schoene-diskussion