Spirituelle Konversationen von Sheikh Eşref Efendi
Sheikh Eşref Efendi, Pater Claudius und Feride Hanim auf dem Katholikentag in Leipzig download als .pdf
Bismillahirrahmanirrahim

Seht, da ist der Mensch

Sheikh Eşref Efendi | 100. Katholikentag Leipzig 2016  23.06.2016
  • Allah der Herr sagt:
    „Der Mensch ist Mein Geheimnis und Ich bin sein Geheimnis.“

    Das ist ein Wort mit endlosen Ozeanen von Bedeutungen.
    Eine winziges missdeuten dieser Aussage würde ein zügelloses Missverständnis hervorrufen.

    So erschuf Allah der Herr den Menschen aus Seinem Licht und Geheimnis und ernannte ihn zu Seinem Stellvertreter auf Erden.

    Er sagte:
    “Der Mensch ist Mein Stellvertreter und die Krönung Meiner Schöpfung “
    Mit ‘der Mensch’ ist Adam und Adams Kinder gemeint. Und dazu gehören wir alle.

    Alle Geschöpfe - die Mineralienwelt, die Pflanzenwelt, die Tierwelt und der Welt der Menschen, wir alle haben eine göttliche Kraft in uns, ein göttliches Licht, so dass wir existieren.
    Ohne Göttliche Kraft und Licht können wir nicht existieren.
    Denn
    “es gibt Nichts ohne Ihn,
    ohne Ihn gibt es Nichts.”
    Wahrlich es gibt so viele Geschöpfe auf dieser Welt aber es ist der Mensch, der auf ihr herrscht.

    Warum?

    Weil nur der Mensch besitzt das Geheimnis Gottes in der Existenz.
    Alles andere existiert nur durch Licht Gottes der Mensch jedoch durch Licht und Geheimnis und herrscht über die Welt.

  • So existieren auch 2 Gruppen von Menschen:

    1 - Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten
    2 - Menschen mit besonderen überdimensionalen Fähigkeiten und Möglichkeiten

    In die zweite Gruppe der Menschen gehören alle Gesandten des Himmels.
    Die Propheten und die Heiligen.

    So gesehen sind in unserem Glauben Jesus, Friede auf Ihm, und alle anderen Gesandten die vor und nach Ihm kamen, Menschen.

    Sie sind Menschen - jedoch sie sind besondere Menschen.
    Sie sind erschaffen mit außergewöhnlichen Kräften.
    Energie und Möglichkeiten und Göttliche Vollmacht ausgestattet.
    Sie sind die ‘Auserwählten.’

    Die Position der himmlischen Gesandten als Menschen kann man vergleichen mit Stein und Edelstein.

    Beide sind ein Stein.
    Aber ein Rubin ist kein herkömmlicher Stein - dennoch ein Stein.
    Der Rubin hat eine, besondere Energie.
    Diamant hat eine andere besondere Energie, Achat ebenso.
    Auch Straßenpflaster hat eine Energie aber er hat die schwächste Energie.

    Daher tragen wir ihn unter unseren Füßen. Wir treten darauf, wogegen wir einen Rubin, einen Diamanten oder Achat an unseren Köpfen, Hüten, an der Brust, an den Fingern tragen als Schmuckstücke.

  • So sind auch die Propheten zu betrachten. Jesus, Moses, Adam, alle Gesandten Gottes (Friede auf Ihnen allen), weil sie sind die Schmuckstücke Gottes.

    Sie sind mit besonderen starken Geheimnissen Gottes geschmückt.

    Sie sind die Mustermenschen, sie sind gesandt als Lehrer der Menschheit, als Licht für die Menschheit.
    Und sie müssen Mensch sein, Menschen mit menschlichen Gefühlen, denn nur ein Mensch versteht einen Menschen.

    Um eine Frau zu verstehen muss man eine Frau sein nicht ein Mann.
    Denn kein Mann versteht eine Frau. Unmöglich!

    So müssen die zu den Menschen gesandten Propheten auch Menschen sein.
    Jedoch geschmückt mit Göttlichem Licht und Macht als Zeichen ihre Zugehörigkeit.

    So vollbrachten alle Gesandten mit Vollmacht ihres Herrn viele Wunder.
    Von Adam bis Moses, Jesus bis Seyyidina Muhammed Friede auf Sie alle.

    Denn Allah, der Erhabene, sagt: “Wenn Ich meinen Diener liebe, bin Ich sein Ohr, mit dem er hört, sein Auge, mit dem er sieht, seine Hand, mit der er anpackt und sein Fuß, mit dem er geht.
    Wenn sie sich etwas wünschen so brauchen sie nur ‘Sei’ zu sagen und es ist.“

    Jesus Friede auf Ihm, war solch einer der mit Vollmacht seines Herrn Allah zu den Menschen gesandt wurde.
    Er sagte: ‘ich bin gekommen mit der Vollmacht meines Herrn “

    Jesus a.s. kam durch ein Wunder zur Welt, ohne einen Vater - nur durch seine Mutter.

  • Die Erschaffung Jesu war ein Wunder, dass die meisten Menschen nicht verstehen konnten.
    Dabei war es mit dem Gleichnis von Adams Erschaffung zu verstehen.

    “İnne mesele Isâ indallâhi ke meseli Adem.”

    „Siehe, vor Gott gleicht das Gleichnis von Jesus dem Gleichnis Adams.
    Ali Imran 3:59

    Mit diesem Vers im heiligen Koran klärt Allah die Sachlage und gibt uns die wundersame Erschaffung Jesus a.s. besser zu verstehen.
    Adam wurde nämlich weder durch eine Mutter noch durch einen Vatererschaffen.
    Er wurde erschaffen durch das göttliche Wort „Sei“.

    Und deswegen sagt Allah im heiligen Koran, die Geschichte von Jesus ähnelt die Geschichte von Adam.
    Allah erschuf Adam durch das Wort ‘Sei’ und gab ihm eine Identität:

    “Seht, da ist der Mensch: Adam!”
    “Seht, da ist der Mensch: Jesus.”
    Mensch ist auch die Identität von Jesus.

    Wahrlich Er ist ein Mensch - aber ein besonderer Mensch.
    So wie alle anderen Gesandten vor ihm und nach ihm Seyyidina Muhammed Friede auf Sie alle.

    Und es war das Schicksal aller Gesandten des Herrn für die Errettung der Seelen der Menschen zu leiden und sich für die Glückseligkeit der Menschheit aufzuopfern.
    Sie alle haben sich geopfert im Namen der Barmherzigkeit, im Namen des Herrn, im Namen der Nächstenliebe, im Namen der Wahrheit.

  • Nach unserem Glauben hat Jesus genau so wie alle anderen Propheten gelitten für die Menschheit und sich aus Nächstenliebe für sie aufgeopfert aber es fand keine Kreuzigung mit Jesus statt.
    Es fand eine Kreuzigung statt - aber nicht mit Jesus.

    Allah sagt im Heiligen Koran:
    „und sie sagten: ‘wir haben getötet den Sohn der Maria, den Gesandten
    Gottes Messias Jesus.
    Nein sie haben ihn nicht getötet, nicht gekreuzigt, sondern der, der
    gekreuzigt wurde, ähnelte ihm für sie nur.

    Wahrlich die sind uneins über ihn, sie folgen nur einer Vermutung.
    Sie haben ihn nicht getötet.“
    En Nisa 4:157

    Die Bedenken kamen daher, weil sie bemerkten, dass das Gesicht von Jesus war, der Körper aber nicht.
    Allah bestrafte den Verrat von Judas an Jesus, mit seiner eigenen Kreuzigung als Jesus, als ob.

  • Allah der Herr sagt:
    „Der Mensch ist Mein Geheimnis und Ich bin sein Geheimnis.“

    Das ist ein Wort mit endlosen Ozeanen von Bedeutungen.
    Eine winziges missdeuten dieser Aussage würde ein zügelloses Missverständnis hervorrufen.

    So erschuf Allah der Herr den Menschen aus Seinem Licht und Geheimnis und ernannte ihn zu Seinem Stellvertreter auf Erden.

    Er sagte:
    “Der Mensch ist Mein Stellvertreter und die Krönung Meiner Schöpfung “
    Mit ‘der Mensch’ ist Adam und Adams Kinder gemeint. Und dazu gehören wir alle.

    Alle Geschöpfe - die Mineralienwelt, die Pflanzenwelt, die Tierwelt und der Welt der Menschen, wir alle haben eine göttliche Kraft in uns, ein göttliches Licht, so dass wir existieren.
    Ohne Göttliche Kraft und Licht können wir nicht existieren.
    Denn
    “es gibt Nichts ohne Ihn,
    ohne Ihn gibt es Nichts.”
    Wahrlich es gibt so viele Geschöpfe auf dieser Welt aber es ist der Mensch, der auf ihr herrscht.

    Warum?

    Weil nur der Mensch besitzt das Geheimnis Gottes in der Existenz.
    Alles andere existiert nur durch Licht Gottes der Mensch jedoch durch Licht und Geheimnis und herrscht über die Welt.

  • So existieren auch 2 Gruppen von Menschen:

    1 - Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten
    2 - Menschen mit besonderen überdimensionalen Fähigkeiten und Möglichkeiten

    In die zweite Gruppe der Menschen gehören alle Gesandten des Himmels.
    Die Propheten und die Heiligen.

    So gesehen sind in unserem Glauben Jesus, Friede auf Ihm, und alle anderen Gesandten die vor und nach Ihm kamen, Menschen.

    Sie sind Menschen - jedoch sie sind besondere Menschen.
    Sie sind erschaffen mit außergewöhnlichen Kräften.
    Energie und Möglichkeiten und Göttliche Vollmacht ausgestattet.
    Sie sind die ‘Auserwählten.’

    Die Position der himmlischen Gesandten als Menschen kann man vergleichen mit Stein und Edelstein.

    Beide sind ein Stein.
    Aber ein Rubin ist kein herkömmlicher Stein - dennoch ein Stein.
    Der Rubin hat eine, besondere Energie.
    Diamant hat eine andere besondere Energie, Achat ebenso.
    Auch Straßenpflaster hat eine Energie aber er hat die schwächste Energie.

    Daher tragen wir ihn unter unseren Füßen. Wir treten darauf, wogegen wir einen Rubin, einen Diamanten oder Achat an unseren Köpfen, Hüten, an der Brust, an den Fingern tragen als Schmuckstücke.

  • So sind auch die Propheten zu betrachten. Jesus, Moses, Adam, alle Gesandten Gottes (Friede auf Ihnen allen), weil sie sind die Schmuckstücke Gottes.

    Sie sind mit besonderen starken Geheimnissen Gottes geschmückt.

    Sie sind die Mustermenschen, sie sind gesandt als Lehrer der Menschheit, als Licht für die Menschheit.
    Und sie müssen Mensch sein, Menschen mit menschlichen Gefühlen, denn nur ein Mensch versteht einen Menschen.

    Um eine Frau zu verstehen muss man eine Frau sein nicht ein Mann.
    Denn kein Mann versteht eine Frau. Unmöglich!

    So müssen die zu den Menschen gesandten Propheten auch Menschen sein.
    Jedoch geschmückt mit Göttlichem Licht und Macht als Zeichen ihre Zugehörigkeit.

    So vollbrachten alle Gesandten mit Vollmacht ihres Herrn viele Wunder.
    Von Adam bis Moses, Jesus bis Seyyidina Muhammed Friede auf Sie alle.

    Denn Allah, der Erhabene, sagt: “Wenn Ich meinen Diener liebe, bin Ich sein Ohr, mit dem er hört, sein Auge, mit dem er sieht, seine Hand, mit der er anpackt und sein Fuß, mit dem er geht.
    Wenn sie sich etwas wünschen so brauchen sie nur ‘Sei’ zu sagen und es ist.“

    Jesus Friede auf Ihm, war solch einer der mit Vollmacht seines Herrn Allah zu den Menschen gesandt wurde.
    Er sagte: ‘ich bin gekommen mit der Vollmacht meines Herrn “

    Jesus a.s. kam durch ein Wunder zur Welt, ohne einen Vater - nur durch seine Mutter.

  • Die Erschaffung Jesu war ein Wunder, dass die meisten Menschen nicht verstehen konnten.
    Dabei war es mit dem Gleichnis von Adams Erschaffung zu verstehen.

    “İnne mesele Isâ indallâhi ke meseli Adem.”

    „Siehe, vor Gott gleicht das Gleichnis von Jesus dem Gleichnis Adams.
    Ali Imran 3:59

    Mit diesem Vers im heiligen Koran klärt Allah die Sachlage und gibt uns die wundersame Erschaffung Jesus a.s. besser zu verstehen.
    Adam wurde nämlich weder durch eine Mutter noch durch einen Vatererschaffen.
    Er wurde erschaffen durch das göttliche Wort „Sei“.

    Und deswegen sagt Allah im heiligen Koran, die Geschichte von Jesus ähnelt die Geschichte von Adam.
    Allah erschuf Adam durch das Wort ‘Sei’ und gab ihm eine Identität:

    “Seht, da ist der Mensch: Adam!”
    “Seht, da ist der Mensch: Jesus.”
    Mensch ist auch die Identität von Jesus.

    Wahrlich Er ist ein Mensch - aber ein besonderer Mensch.
    So wie alle anderen Gesandten vor ihm und nach ihm Seyyidina Muhammed Friede auf Sie alle.

    Und es war das Schicksal aller Gesandten des Herrn für die Errettung der Seelen der Menschen zu leiden und sich für die Glückseligkeit der Menschheit aufzuopfern.
    Sie alle haben sich geopfert im Namen der Barmherzigkeit, im Namen des Herrn, im Namen der Nächstenliebe, im Namen der Wahrheit.

  • Nach unserem Glauben hat Jesus genau so wie alle anderen Propheten gelitten für die Menschheit und sich aus Nächstenliebe für sie aufgeopfert aber es fand keine Kreuzigung mit Jesus statt.
    Es fand eine Kreuzigung statt - aber nicht mit Jesus.

    Allah sagt im Heiligen Koran:
    „und sie sagten: ‘wir haben getötet den Sohn der Maria, den Gesandten
    Gottes Messias Jesus.
    Nein sie haben ihn nicht getötet, nicht gekreuzigt, sondern der, der
    gekreuzigt wurde, ähnelte ihm für sie nur.

    Wahrlich die sind uneins über ihn, sie folgen nur einer Vermutung.
    Sie haben ihn nicht getötet.“
    En Nisa 4:157

    Die Bedenken kamen daher, weil sie bemerkten, dass das Gesicht von Jesus war, der Körper aber nicht.
    Allah bestrafte den Verrat von Judas an Jesus, mit seiner eigenen Kreuzigung als Jesus, als ob.

  • Allah der Herr sagt:
    „Der Mensch ist Mein Geheimnis und Ich bin sein Geheimnis.“

    Das ist ein Wort mit endlosen Ozeanen von Bedeutungen.
    Eine winziges missdeuten dieser Aussage würde ein zügelloses Missverständnis hervorrufen.

    So erschuf Allah der Herr den Menschen aus Seinem Licht und Geheimnis und ernannte ihn zu Seinem Stellvertreter auf Erden.

    Er sagte:
    “Der Mensch ist Mein Stellvertreter und die Krönung Meiner Schöpfung “
    Mit ‘der Mensch’ ist Adam und Adams Kinder gemeint. Und dazu gehören wir alle.

    Alle Geschöpfe - die Mineralienwelt, die Pflanzenwelt, die Tierwelt und der Welt der Menschen, wir alle haben eine göttliche Kraft in uns, ein göttliches Licht, so dass wir existieren.
    Ohne Göttliche Kraft und Licht können wir nicht existieren.
    Denn
    “es gibt Nichts ohne Ihn,
    ohne Ihn gibt es Nichts.”
    Wahrlich es gibt so viele Geschöpfe auf dieser Welt aber es ist der Mensch, der auf ihr herrscht.

    Warum?

    Weil nur der Mensch besitzt das Geheimnis Gottes in der Existenz.
    Alles andere existiert nur durch Licht Gottes der Mensch jedoch durch Licht und Geheimnis und herrscht über die Welt.

  • So existieren auch 2 Gruppen von Menschen:

    1 - Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten
    2 - Menschen mit besonderen überdimensionalen Fähigkeiten und Möglichkeiten

    In die zweite Gruppe der Menschen gehören alle Gesandten des Himmels.
    Die Propheten und die Heiligen.

    So gesehen sind in unserem Glauben Jesus, Friede auf Ihm, und alle anderen Gesandten die vor und nach Ihm kamen, Menschen.

    Sie sind Menschen - jedoch sie sind besondere Menschen.
    Sie sind erschaffen mit außergewöhnlichen Kräften.
    Energie und Möglichkeiten und Göttliche Vollmacht ausgestattet.
    Sie sind die ‘Auserwählten.’

    Die Position der himmlischen Gesandten als Menschen kann man vergleichen mit Stein und Edelstein.

    Beide sind ein Stein.
    Aber ein Rubin ist kein herkömmlicher Stein - dennoch ein Stein.
    Der Rubin hat eine, besondere Energie.
    Diamant hat eine andere besondere Energie, Achat ebenso.
    Auch Straßenpflaster hat eine Energie aber er hat die schwächste Energie.

    Daher tragen wir ihn unter unseren Füßen. Wir treten darauf, wogegen wir einen Rubin, einen Diamanten oder Achat an unseren Köpfen, Hüten, an der Brust, an den Fingern tragen als Schmuckstücke.

  • So sind auch die Propheten zu betrachten. Jesus, Moses, Adam, alle Gesandten Gottes (Friede auf Ihnen allen), weil sie sind die Schmuckstücke Gottes.

    Sie sind mit besonderen starken Geheimnissen Gottes geschmückt.

    Sie sind die Mustermenschen, sie sind gesandt als Lehrer der Menschheit, als Licht für die Menschheit.
    Und sie müssen Mensch sein, Menschen mit menschlichen Gefühlen, denn nur ein Mensch versteht einen Menschen.

    Um eine Frau zu verstehen muss man eine Frau sein nicht ein Mann.
    Denn kein Mann versteht eine Frau. Unmöglich!

    So müssen die zu den Menschen gesandten Propheten auch Menschen sein.
    Jedoch geschmückt mit Göttlichem Licht und Macht als Zeichen ihre Zugehörigkeit.

    So vollbrachten alle Gesandten mit Vollmacht ihres Herrn viele Wunder.
    Von Adam bis Moses, Jesus bis Seyyidina Muhammed Friede auf Sie alle.

    Denn Allah, der Erhabene, sagt: “Wenn Ich meinen Diener liebe, bin Ich sein Ohr, mit dem er hört, sein Auge, mit dem er sieht, seine Hand, mit der er anpackt und sein Fuß, mit dem er geht.
    Wenn sie sich etwas wünschen so brauchen sie nur ‘Sei’ zu sagen und es ist.“

    Jesus Friede auf Ihm, war solch einer der mit Vollmacht seines Herrn Allah zu den Menschen gesandt wurde.
    Er sagte: ‘ich bin gekommen mit der Vollmacht meines Herrn “

    Jesus a.s. kam durch ein Wunder zur Welt, ohne einen Vater - nur durch seine Mutter.

  • Die Erschaffung Jesu war ein Wunder, dass die meisten Menschen nicht verstehen konnten.
    Dabei war es mit dem Gleichnis von Adams Erschaffung zu verstehen.

    “İnne mesele Isâ indallâhi ke meseli Adem.”

    „Siehe, vor Gott gleicht das Gleichnis von Jesus dem Gleichnis Adams.
    Ali Imran 3:59

    Mit diesem Vers im heiligen Koran klärt Allah die Sachlage und gibt uns die wundersame Erschaffung Jesus a.s. besser zu verstehen.
    Adam wurde nämlich weder durch eine Mutter noch durch einen Vatererschaffen.
    Er wurde erschaffen durch das göttliche Wort „Sei“.

    Und deswegen sagt Allah im heiligen Koran, die Geschichte von Jesus ähnelt die Geschichte von Adam.
    Allah erschuf Adam durch das Wort ‘Sei’ und gab ihm eine Identität:

    “Seht, da ist der Mensch: Adam!”
    “Seht, da ist der Mensch: Jesus.”
    Mensch ist auch die Identität von Jesus.

    Wahrlich Er ist ein Mensch - aber ein besonderer Mensch.
    So wie alle anderen Gesandten vor ihm und nach ihm Seyyidina Muhammed Friede auf Sie alle.

    Und es war das Schicksal aller Gesandten des Herrn für die Errettung der Seelen der Menschen zu leiden und sich für die Glückseligkeit der Menschheit aufzuopfern.
    Sie alle haben sich geopfert im Namen der Barmherzigkeit, im Namen des Herrn, im Namen der Nächstenliebe, im Namen der Wahrheit.

  • Nach unserem Glauben hat Jesus genau so wie alle anderen Propheten gelitten für die Menschheit und sich aus Nächstenliebe für sie aufgeopfert aber es fand keine Kreuzigung mit Jesus statt.
    Es fand eine Kreuzigung statt - aber nicht mit Jesus.

    Allah sagt im Heiligen Koran:
    „und sie sagten: ‘wir haben getötet den Sohn der Maria, den Gesandten
    Gottes Messias Jesus.
    Nein sie haben ihn nicht getötet, nicht gekreuzigt, sondern der, der
    gekreuzigt wurde, ähnelte ihm für sie nur.

    Wahrlich die sind uneins über ihn, sie folgen nur einer Vermutung.
    Sie haben ihn nicht getötet.“
    En Nisa 4:157

    Die Bedenken kamen daher, weil sie bemerkten, dass das Gesicht von Jesus war, der Körper aber nicht.
    Allah bestrafte den Verrat von Judas an Jesus, mit seiner eigenen Kreuzigung als Jesus, als ob.